Eine Städtetour durch die Toskana

Große Städte von der Historie geprägt und mittelalterliche Kleinstädte verzaubern Besucher mit einem unvergleichlichen südländischen Charme. Leider können nicht alle genannt werden, sie sind jedoch ebenso sehenswert.

Pisa

In der Stadt Pisa treffen Moderne und Historie harmonisch aufeinander. Neben dem bekannten Schiefen Turm von Pisa hat die aparte Stadt noch mehr zu bieten. Etwa den Dom Santa Maria Assunta, welcher zum Schiefen Turm gehört und Kathedrale des Erzbistums Pisa ist. Der schönste und imposanteste Platz, die Piazza die Miracoli (Platz der Wunder), liegt im Norden der Stadt. Der Komplex von 1064 wurde aus dem bekannten Carrara-Marmor errichtet. Vier mittelalterliche Stadtbezirke punkten mit interessanten Highlights: San Francesco mit Wohnsitzen der Borghese und Medici. San Marino mit prunkvollen Palästen und herrlichen Gärten, sowie Sant’Antonio und Santa Maria.

Ein moderner Stadtteil beeindruckt mit gemütlichen Cafés und Restaurants wie Da Bruno, welche delikate toskanische Speisen anbieten. Daneben gibt es interessante Märkte und tolle Einkaufsmöglichkeiten. Wer viele Sehenswürdigkeiten besichtigt hat, kann in einem behaglichen Hotel den Tag Revue passieren lassen und bei einem Slot-Spiel bei https://netent.org/de/ relaxen. Slots wie Starburst oder Gonzos Quest von NetEnt bieten Spaß, Unterhaltung und mit Glück einen Gewinn. Dafür reicht eine Registrierung in einem Online-Casino. Wer den Willkommensbonus nutzt, kann sogar noch sein Budget aufbessern.

Carrara

Im Norden liegt die weltberühmte Marmorstadt Carrara. Hier schuf Michelangelo seinen weltbekannten „David“. Bei vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt steht der Marmor im Mittelpunkt, wie etwa das Marmor-Museum, die Bogenbrücke, Skulpturen und der Dom. Der Piazza Alberica ist beliebter Treffpunkt in Carrara.

Arezzo

Die einstmalige Etruskerstadt Arezzo offeriert eine mittelalterliche Architektur. Sehenswert ist das antike Altstadtzentrum mit eindrucksvollen Bauwerken. Zentrum der Altstadt sind die Piazza Grande und die Kirche San Francesco mit einzigartigen Fresken. In der Kirche San Francesco in Arezzo wurden Szenen des Filmes „Der englische Patient“ gedreht.

Viele Gässchen laden nicht nur zum Flanieren ein. Gäste können sich dazu wunderbar kulinarisch verwöhnen lassen, wie etwa im Restaurant Agania. Um anschließend in vielen kleinen Boutiquen zu shoppen.